Erste Shiruba-Prüfung beim JJ Hösel

Anja hat sich eigentlich zusammen mit Ihrer Tochter Sina auf die Jiu Jitsu Orangegurtprüfung vorbereitet – dann kam der Schock: Arztbesuch nach dauerhaften Schmerzen im Knie mit Diagnosefolge: „Aufhören mit diesem Sport….“

 

 Traurig beschließt sie noch als Partnerin für Sinas Prüfung durchzuhalten und teilt dies Ihren Trainern mit. „Versuch´s doch mit Shiruba-Jiu Jitsu. Genau dafür bieten wir das doch seit Oktober an, wenn wie bei Dir das Knie nicht mehr mitmacht und Du weiter Selbstverteidigung in einer tollen Gruppe erlernen willst. Mit der Prüfungsordnung für Shiruba-Jiu Jitsu kannst Du die nächste Prüfung so machen, dass Deine Selbstverteidigung mit Deinem Handicap vereinbar ist.“

Ein „Aber“ ließen Ihre Höseler Trainer gar nicht erst zu und Anja trainierte weiter in ihrer

Jiu Jitsu-Gruppe als Shiruba-Jiuka und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Erste Shiruba-Prüfung in Hösel mit sehr gut bestandenem 4. Kyu als tolles Resultat.

Jetzt kann sie den orangen Gürtel zu ihrer Jiu Jitsu-Kleidung tragen und weiter mit ihren Sportskollegen trainieren, freut sich ihr Höseler Trainerteam mit Anja.

 

Neben den Gratulationen ihrer Trainer konnte Anja auch die persönlichen Glückwünsche von dem Shiruba-Obmann der Jiu Jitsu Union NW Uwe Reichert entgegen nehmen, der eigens zu diesem Ereignis zum TV Hösel angereist war.