"Bis heute Abend müsst Ihr aus der Halle sein...."



+++ Mittwoch, 14.10.2015 Mittag +++ Thomas Draganski, Abteilungsleiter unserer Jiu Jitsu - Gruppe bekommt vom Vereinsvorstand die Mitteilung, dass ab Donnerstag Morgen die große Halle der Wilhelm-Busch-Schule - unser Dojo - aufgrund der Aufnahme von Flüchtlingen für den Sportbetrieb gesperrt ist. Bis dahin muss die komplette Trainingsausrüstung aus der Halle entfernt worden sein

 

+++ Mittwoch, 14.10.2015 Nachmittag +++ Thomas Draganski, Andrea Landich und Benedikt Meinhardt versuchen per Telefon so viele Helfer wie möglich für einen Blitzeinsatz am Abend zu gewinnen. Außerdem werden Unterbringungsorte für unsere Matten und Mattenwagen gebraucht

 

+++ Mittwoch, 14.10.2015 Abend +++ 10 fleißige Helfer sind trotz des kurzfristigen Aufrufes in der Urlaubszeit vor Ort. Notfallmäßig wird die erste Ladung Matten in einen Pkw-Anhänger geschleppt. Männi Mouhlen stellt vorübergehend eine Pferdebox als Zwischenlager zur Verfügung. Dorthin werden unsere Matten nun also gebracht und unter den zweifelnden Blicken der Pferde aus den Nachbarboxen eingestapelt. So richtig scheinen die Tiere ihren neuen Nachbarn nicht zu trauen. Sie werden sich an diesen Anblick gewöhnen. Zurück zur Halle - zweite Fuhre…

In der Zwischenzeit haben einige Helfer die Matten, die nicht in der Pferdebox Platz finden, sowie die Mattenwagen in der „kleinen Halle“ eingelagert. Der Platz hier ist sehr beschränkt, da hier bis auf weiteres der Schulsportunterricht stattfinden soll. Die Wagen müssen bis Montag noch ein neues Zuhause finden. Alles weitere Trainingsgerät - wie zum Bespiel Übungswaffen, Handschuhe und Pratzen und Ähnliches - aus unseren Schränken, ist bereits auf die Pkws der Sportskollegen verteilt.

 

+++ Donnerstag, 15.10.2015 Abend +++ Thomas Draganski und Benedikt Meinhardt sitzen zusammen mit Sportskollege Männi Mouhlen und der Betreiberin des Sport-Centers „Injoy“ in Breitscheid und besprechen die Möglichkeit, vorübergehend dort zu trainieren. Wir bekommen einen Platz, die benötigten Matten in unserer neuen Trainingsstätte zu lagern. Damit es kommenden Montag gleich losgehen kann, lauert schon die nächste Herausforderung. Ein Teil unserer Matten muss Montag Abend im „Injoy“ sein.

 

+++ Samstag, 17.10.2015 Mittag +++ Sportskollege Andreas Kauls stellt seine Garage für die Unterbringung der fünf Mattenwagen zur Verfügung. Thomas Draganski und Benedikt Meinhardt bringen mit Andreas Kauls die Wagen in zwei Anhängerfuhren dort hin.

 

+++ Samstag, 17.10.2015 Nachmittag +++ Vorerst der letzte Einsatz: Ein Großteil der im Pferdestall untergestellten Matten müssen ins „Injoy“ gebracht werden. Wieder sind zahlreiche Helfer aus der Jiu Jitsu - Gruppe vor Ort. Und auch ein Sportler des „Injoy“, der das anstrengende Treiben beobachtete, fasste mit an. Gegen 18.00 Uhr ist es geschafft. Die Matten liegen an ihrem neuen Platz und die Helfer stärken sich mit einem Kaffee.

 

Trotz aller Aufregung und aller Anstrengungen möchten wir aber nicht vergessen, dass wir nur vorübergehend unser Dojo verloren haben. Die Menschen, die nun darin leben, haben deutlich mehr verloren…

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Helfern bedanken!

Bei Andreas, Anja, Dennis, Frank, Günther, Jörg, Jürgen, Männi, Marcus, Marcus, Sascha, Steffi, Sina, Tanja, Ulli und dem unbekannten Sportler des „Injoy“

 

...weitere Bilder findet Ihr in der Galerie